Welche Idee steckt hinter Persofaktum?

by • 3. Februar 2011 • KölnComments (2)4451

Wie heißt Euer Startup?

Unser Startup heißt persofaktum GmbH und wir haben unser Büro in Hürth bei Köln. Im Netz findet Ihr uns unter www.persofaktum.de.

Was für ein Problem der Welt da draußen wollt Ihr lösen – und wie?

Wir wollen den sehr intransparenten und unübersichtlichen Markt der Dienstleistungen rund um das Personalwesen übersichtlicher gestalten. Dabei den Personalern Zeit und Nerven sparen sowie die individuell passenste(n) Lösung(en) liefern. Auf der anderen Seite aber auch den Dienstleistern die Möglichkeit einer fairen und hoch qualitativen Darstellung Ihrer Lösungsansätze ermöglichen.

Das Ganze läuft über unsere B2B-Mitglieder-Plattform ist – soweit machbar – win-win-orientiert ausgelegt.

Womit wollt Ihr Geld verdienen? Wie sieht Euer Business Modell aus?

Wir haben zum einen die Mitgliedsbeiträge, zum anderen die Kontaktfreischaltungsgebühren. Das Feld der Werbung lassen wir nebenher sehr dosiert laufen.

Was ist Euer dringendstes Problem – wodurch könnten Euch andere helfen?

Wir nennen es eher nicht „“Problem““, denn es läuft bisher gut an. Aber sollte sich ein Unternehmen veranlasst sehen, seine Einkäufe im Bereich der (Personal-)Dienstleistungen über persofaktum abwickeln zu wollen, freuen wir uns über einen Zuruf.

Wir bieten deutlichen Mehrwert für Unternehmen – von der one-man/woman-show bis zum Konzern.

Was könnt Ihr anderen Startups empfehlen?

Gut vorbereiten, gut finanzieren, früh mit Gleichgesinnten sprechen, Gutgemeintes kritisch hinterfragen und den Spaß an der Arbeit behalten! Wir haben es bisher nicht bereut und sind immer noch hoch motiviert! Was kanns besseres geben…? 😉

Kurzinfo zu den Gründern: Wer seid Ihr und was habt Ihr vorher gemacht?

Stefan Jaeger: Bankkaufmann & BWLer; Qualitätssicherer & Finanzchef
Lasse Seidel: BWLer; Kommunikator & Vertriebschef
Details gibt es hier: http://www.persofaktum.de/pages/about
—-
Hinweis: Wenn Ihr Euer Startup auch auf NRW-Startups.de präsentieren wollt, dann beantwortet einfach die fünf Fragen für Startups aus NRW.

Pin It

Related Posts

2 Responses to Welche Idee steckt hinter Persofaktum?

  1. Jaeger / Seidel sagt:

    Bezug: Kommentar von „GD“ am 6. August 2011 um 01:06 Uhr:

    Da in mehreren Blogs die gleichen Inhalte gepostet wurden, verlagern wir die Diskussion zentral auf unseren Blog: http://bit.ly/rloz5N

  2. Manuel sagt:

    Gut. Ich finde es auch besser, wenn das an einem zentralen Ort ausdiskutiert wird.

    VG, Manuel

Kommentar verfassen