Was macht eigentlich das Düsseldorfer Startup Schmucksegen?

by • 25. März 2013 • DüsseldorfComments (0)3607

Wie heißt Euer Startup?

Unser Startup heißt Schmucksegen. Wir haben unseren Hauptsitz in Düsseldorf.

Was für ein Problem der Welt da draußen wollt Ihr lösen – und wie?

Das verloren gegangene Bewusstsein für echte Werte wieder wecken. Daher vertreiben wir in unserem Onlineshop ausschließlich in Deutschland handgefertigte Schmuckstücke aus Materialien wie Gold, Silber, Perlen und Edelsteinen (kommen in den nächsten Wochen). Seit Februar diesen Jahres sind wir online und verbreitern gerade unsere Produktpalette in Kooperation mir Marken und kreativen Schmuckdesignern, die die gleiche Linie wie wir verfolgen.

Womit wollt Ihr Geld verdienen? Wie sieht Euer Business Modell aus?

Eigene Kollektionen sowie Vertrieb von Marken und individuellen Schmuckdesignern auf schmucksegen.de. Luxus-Perlen. Jedes Stück ein -Unikat!

Was ist Euer dringendstes Problem – wodurch könnten Euch andere helfen?

Über kreative und wertige Entwürfe, die wir auch gerne selber anfertigen lassen oder einkaufen, zu Schmuckstücken freuen wir uns immer! Und auch immer gerne: kreative Schmuckfotographie von Studenten und Individualisten, Werbemöglichkeiten für Onlineshops und Kooperationen (zum Beispiel ein gemeinsames Angebot).

Was könnt Ihr anderen Startups empfehlen?

Ein gut durchdachtes und in sich stimmiges Konzept ist das A&O + viel viel Geduld und Durchhaltevermögen!

Kurzinfo zu den Gründern: Wer seid Ihr und was habt Ihr vorher gemacht?

Frau Evelin Friedländer, seit fast 20 Jahren in der Branche, wird unterstützt von Sophie Gatzke, Gemmologin und Expertin für Diamanten und Perlen. Ein Frauenteam voll Tatendrang, verfolgt eine klare Linie.

—-
Hinweis: Wenn Ihr Euer Startup auch auf NRW-Startups.de präsentieren wollt, dann beantwortet einfach die fünf Fragen für Startups aus NRW.

Pin It

Related Posts

Kommentar verfassen