Neue Anlaufstelle für Gründer/innen aus den Kölner Hochschulen

by • 13. Oktober 2015 • Köln, News, NRW StartupsComments (0)3172

Zuerst das Studium, dann die Anstellung. So muss es nicht immer laufen. Immer mehr WissenschaftlerInnen, Studierende und AbsolventInnen wagen den Sprung in die Selbstständigkeit. Das wissen auch die Hochschulen. Die Universität zu Köln reagierte auf den anhaltenden Gründungstrend mit der Ausweitung der bisherigen Unterstützung für Gründungsinteressierte und Gründende.

Unter dem Namen „GATEWAY Gründungsservice der Universität zu Köln“ entstand Ende Januar in unmittelbarer Campusnähe eine Anlaufstelle für WissenschaftlerInnen und Studierende, die sich mit ihrem Know-how selbstständig machen möchten. Die Interessierten aus Kölner Hochschulen können sich hier kostenlos beraten lassen und an gründungsrelevanten Informationsverantstaltungen oder Networking Events teilnehmen. Auch Büroräume für Start-ups können zur Verfügung gestellt werden. Zurzeit sitzen bereits acht Start-ups im Inkubator der Universität zu Köln. Zahlreiche weitere Gründungsteams nutzen den Co-Working-Bereich.

Wer sich über das Angebot des GATEWAY persönlich informieren möchte, sollte sich Freitag, den 30.Oktober freihalten. Zwischen 10 und 16 Uhr treffen findet ein Tag der offenen Tür statt.

Mehr Infomationen erhaltet Ihr unter www.gateway.uni-koeln.de.

Pin It

Related Posts

Kommentar verfassen