New Work & HR Tech Week in Düsseldorf setzt Impulse für eine neue Arbeitswelt

by • 3. November 2017 • EventsComments (0)235

Mehr als 200 Besucher lockte die deutschlandweit erste New Work Week & HR Tech Week (#NWW17) vom 23.-27. Oktober 2017 in Düsseldorf, bei der sich fünf Tage lang alles um die Arbeitswelt der Zukunft drehte. Im Fokus der mehr als 20 Einzelveranstaltungen standen Zukunftstrends insbesondere im Bereich HR Tech und die Erarbeitung konkreter Lösungsansätze, um begehrte Fachkräfte zu finden und zu halten. Ausrichter der #NWW17 waren der Startup Inkubator und Accelerator STARTPLATZ und die Landeshauptstadt Düsseldorf. Die Workshops und Events fanden unter anderem bei trivago, InVision, Sipgate sowie den Coworking Spaces Factory Campus und Super7000 statt. 

Zum Auftakt der New Work Week in Düsseldorf gab es am Montag, den 23.10.2017 ein Kickoff Breakfast, das gekoppelt mit einer Eröffnungsrede von Dr. Lorenz Gräf, dem STARTPLATZ Geschäftsführer, und Uwe Kerkmann von der Wirtschaftsförderung Düsseldorf eine ereignisreiche Woche einleitete. Es folgten diverse Veranstaltungen, die vom Reverse Pitch, bei dem Vertreter von Unitymedia und der Akademie Deutscher Genossenschaften ADG auf der Bühne vor Gründern und Studierenden Anknüpfungspunkte für Startups aufzeigten, über einen Design Thinking Workshop, Speed Networking mit New Work Experten und einer New Work Konferenz bis hin zu einem Pen & Paper Hackathon reichten. In den einzelnen Formaten wurde das Thema Arbeitswelt der Zukunft von mehr als 40 Referenten und von Experten verschiedenster Disziplinen beleuchtet. Im Vordergrund stand der Austausch von Erfahrungen und Ideen zwischen Corporate- und Startup-Welt. Düsseldorfer Vorzeige-Unternehmen wie trivago, Sipgate und InVision, die sich den Methoden agilen Arbeitens verschrieben haben, luden für einzelne Veranstaltungen in ihre Räumlichkeiten ein, um das Konzept Arbeiten 4.0 für die Besucher greifbarer zu machen.

Ziel der Veranstaltungsreihe war es, aufzuzeigen, wie Startups, Interessierte, Experten und etablierte Unternehmen voneinander lernen und sich gegenseitig inspirieren können, um gemeinsam innovative Lösungsansätze zu erarbeiten. Diskussionsrunden sollten zum Reflektieren eigener Verhaltensmuster und zur Entwicklung neuer Denkweisen anregen. Geschäftsführer Dr. Lorenz Gräf erläutert: “Wir freuen uns, dass wir das Thema New Work in Düsseldorf maßgeblich mitgestalten können. Im STARTPLATZ leben wir von Anfang an das Modell der ‚neuen Arbeitswelt’, indem wir Coworking, Remote Work und Netzwerkmöglichkeiten bieten. Mit der New Work Week hatten wir die Möglichkeit, zu zeigen, dass Düsseldorf ein attraktiver Wirtschaftsstandort mit führenden Playern im Bereich New Work ist.“

Pin It

Related Posts

Kommentar verfassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen