Startup Screener: 10 Fragen an blookery

by • 23. Februar 2017 • Köln, News, NRW Startups, Startup ScreenerComments (0)972

1.) Kurz die Fakten: Wie heißt euer Startup, wann habt Ihr gegründet, wo in NRW habt Ihr Euren Hauptsitz und wie viele Mitarbeiter habt Ihr?
www.blookery.de | Gegründet im Juli 2016 | Unser Hauptsitz ist im wunderbaren Köln | 2 Mitarbeiter

2.) Euer Startup in einem Tweet!
blookery – Einfach mal raus – Blind Booking aus Flug + Hotel

3) Wie finanziert Ihr Euch?
Wir finanzieren uns selbst. Wir wollen blookery gesund wachsen lassen und durch eigene Einnahmen größer machen. Wenn wir Ressourcen benötigen, bezahlen wir diese von unseren Einnahmen ohne äußerliche finanzielle Hilfe. Das tut uns gut, wenn wir kein Geld für etwas haben, müssen wir kreativ sein.

4.) Welches Problem wollt ihr mit eurem Startup lösen? Und wie macht ihr das?
Viele unserer Kunden kommen zu uns, da sie keine Entscheidung über ein Zielort treffen können oder einfach keine Lust haben ihre Reise selbst zu planen. Sie wollen etwas neues erleben, sind abenteuerlustig, spontan und lieben Überraschungen. Genau dieses Paket bieten wir mit blookery.

5.) Wie sieht euer Business-Modell aus bzw. wie verdient ihr Geld?
Wir erheben eine Gebühr für die Vermittlung der Reise.

6.) Was waren eure größten Erfolge bisher?
Die Buchungsanzahl über Silvester. Hier wollen Leute etwas besonderes machen. Das haben wir gespürt.

7.) Wenn euch ein Kapitalgeber 150.000 Euro geben würde, was würdet Ihr mit dem Geld machen?
Auf unsere größten Baustellen mehr Ressourcen setzen und mehr Marketing betreiben. Und uns dann über die restlichen 145.000 € gedanken machen 🙂

8.) Was könnt ihr anderen Startups empfehlen? Und warum?
Fangt Lean an und erhaltet sofort Kundenfeedback! Von “Komm wir machen das!” bis zum Livegang unserer Landingpage vergingen weniger als 24 Stunden. Auf Grundlage des erhaltenen Feedbacks von echten Kunden, konnten wir diese somit iterativ verbessern und schnell den richtigen Weg finden.

9.) NRW ist für Gründer…
weil es hier ein sehr gutes Netzwerk gibt und man überall in den Coworking Spaces viel lernen und sehen kann.

10.) Kurzinfo zu den Gründern: Wer seid Ihr und was habt Ihr vorher gemacht?
Wir sind Jannis und Kevin und arbeiteten vorher in der gleichen Firma wo wir uns auch kennenlernten. Dort waren wir für die Buchungsmaschine eines Preisvergleichs-Portal verantwortlich (PO und UX’ler).

Wollt Ihr auch Euer Startup vorstellen? Dann beantwortet die 10 Fragen an Startups aus NRW.

Pin It

Related Posts

Kommentar verfassen